Berufsorientierung

 

 

Berufsorientierung = BO = Lebensorientierung

Wie geht es nach der Neuen Mittelschule weiter?

Entscheidungshilfen bietet der Unterrichtsgegenstand

BO = Berufsorientierung 

Der BO-Unterricht hat die Aufgabe, die Bildungs- und Berufswahl einzuleiten, zu begleiten und dich zur selbständigen Bildungs- und Berufswahlentscheidung hinzuführen.

In der 7. Schulstufe findet der BO-Unterricht als verbindliche Übung (keine Zeugnisnote) im Ausmaß von einer Wochenstunde statt.

Themenschwerpunkte:

Ø  Persönlichkeitsentwicklung = „Ich-Bereich“: Kennenlernen der eigenen Stärken, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Interessen, …

Ø  Berufsinformation: Kennenlernen von Berufsfeldern, Berufsbildern, Berufsbiografien, Lehrlinge und Eltern als Experten im Unterricht, …

Ø  Realbegegnungen = Betriebserkundungen: Kennenlernen regionaler Betriebe, Übungsmöglichkeiten für das Führen von Telefonaten und Interviews, …

Ø  Kennenlernen von Beratungseinrichtungen: AMS (Arbeitsmarktservice),

BFI (Berufsförderungsinstitut), …

__________________________________

In der 8. Schulstufe gilt weiterhin die integrative Unterrichtsform: Die Inhalte werden teilweise auf sogenannte Trägerfächer wie Deutsch, Geografie und Wirtschaftskunde, Geschichte und Sozialkunde, Religion und Informatik aufgeteilt, teilweise findet der BO-Unterricht in Projektform statt.

Themenschwerpunkte:

Ø  Realbegegnungen = Berufspraktische Tage, Schulbesuche (Tage der offenen Tür, Schnuppertage), Besuch von Bildungs- und Berufsmessen

Ø  Berufsinteressenstests

Ø  Verfassen von Bewerbungsschreiben und Trainieren von Bewerbungsgesprächen

Ø  Kennenlernen geltender gesetzlicher Grundlagen für Arbeitnehmer/innen

 

 

 

 

Berufsorientierung und Schülerberatung

 

BO – Action Days !

 

Eigentlich wird Berufsorientierung den SchülerInnen nicht an einzelnen Tagen näher gebracht. Genau genommen dreht sich das ganze Schuljahr, speziell in den 3. und 4. Klassen, um Berufsorientierung und Schülerberatung. Viele Themen und Inhalte des regulären Unterrichtes werden unter dem Aspekt der Berufsfindung und weiteren schulischen Ausbildung betrachtet.

Natürlich gab es auch heuer wieder Schwerpunkte für Schüler und Eltern. Spezielle Vorträge - “14 Jahre, was nun?“, Elternabend mit Schulmesse, Tage der offenen Tür und Schulbesuche. Dank der Unterstützung des AMS konnte wieder der Berufsinteressenstest mit anschließender Einzelberatung durchgeführt werden. Am Tag der offenen Tür der PTS konnten sich alle Schüler in die Präsentation einbringen und das Erlernte vor Publikum anwenden. Das interessante Projekt, Mädchen und Technik in Großpetersdorf, wurde heuer leider von keinem einzigen Mädchen unserer 4. Klassen angenommen! Auch der im ganzen Land angebotene Girl`s Day wurde nur von einem Mädchen genutzt!

Einen interessanten Einblick in die Landesberufsschule Pinkafeld gewährte den Schülern der 4. Klassen und des PTS, die Aktion “Profis am Werk“.

Den Höhepunkt für 20 SchülerInnen der IHS bildete aber sicherlich die Berufspraktische Woche nach Ostern. Die abgegebenen Arbeitsberichte waren in vielerlei Hinsicht interessant und aufschlussreich.

  • -          Es war eine tolle Woche.

  • -          … habe viel gelernt …

  • -          Es war sehr anstrengend.

  • -          Ich hatte sogar Muskelkater.

  • -          Am 4. Tag bekam ich einen Zettel mit Rechnungen. Ich musste Fläche und Umfang ausrechnen und den Verschnitt wegrechnen.

  • -          Ich könnte mir vorstellen als Mechaniker zu arbeiten.

  • -          Ich war sehr müde. Man muss lange stehen.

  • -          Es dauerte eine Viertelstunde, die Nachbarskatze aus dem Auto zu entfernen …

 

 

 

Termine demnächst

24.05.2019: UNTERRICHTSFREI (Direktorstag)

03.-07.06.2019: Sommersportwoche der       3. Klassen

 

 

 

 

 

 

Imagevideo

Apple-McShark produzierte ein tolles

Imagevideo über die iPadschule

iNMS/PTS Jennersdorf

 

Logo: HS Jennersdorf
extremecomicbookmaturevideopornjapanesepornonlinegreengay.netfree-video-fuckinglivecam sexchathardcore-sex-videos.net