FAQs

Aleksandra Dobic aus Slowenien stellte kürzlich einige interessante Fragen an HDir. H. Thomas:

 Wie würden Sie Ihre bisherigen Erfahrungen mit dem iPad als Lernmedium zusammenfassen?

Wir verwenden das iPad in fast allen Unterrichtsgegenständen. Die Verwendung ermöglicht mobiles Lernen sowohl im Klassenraum als auch außerhalb des Klassenraums (in allen Sonderräumen, wie Musikraum, PC-Raum, Küche, Zeichensaal, Medienraum, etc.)
Ein großer Vorteil ist auch die schnelle Verfügbarkeit: Ein Knopfdruck genügt und das iPad ist einsatzbereit und natürlich auch online! Man braucht keine Geräte ewig lange hochfahren bzw. kein langwieriges Anmeldeprozedere …
(Infrastrukturvoraussetzung: WLAN in der gesamten Schule)
Dabei zeigt sich das große Potential der iPads: Die Geräte sind mobil und schnell einsatzbereit, die benutzerfreundliche Oberfläche erleichtert die direkte Interaktion mit den Inhalten.
Die haptische Wahrnehmung bietet eine neue Dimension des Lernens, das Berühren und Bewegen der Objekte ermöglicht besondere Lernerlebnisse.
Die Verwendung von interaktiven iBooks, sowie die individuelle Gestaltung dieser iBooks geben einen Ausblick auf eine mögliche Zukunft der Schulbücher.

Wie ist die Motivation der Schüler?

Sehr hoch! Das iPad bringt Spaß, Begeisterung, Motivation, Neugierde und Innovation ins Klassenzimmer. Eine HÜ am iPad wird viel lieber gemacht als auf dem Papier. Die Verwendung des iPads ist in vielen Lernsituationen bereits zur Selbstverständlichkeit geworden! Die iPads, der Einsatz von Apps und die unkomplizierte Nutzung des Internets haben für eine ganz neue Dynamik im Unterricht gesorgt, neue Lust am Lernen und ein neues Gefühl für Teamwork und Kommunikation mit modernen Medien.

 

Stößt der Einsatz der iPads bei den Eltern oder KollegInnen auf Vorurteile?

Natürlich gibt es Kritiker. Aber das ist auch gut und richtig. Das iPad hat nicht nur Vorteile – keine Frage!  Aber der Umgang mit solchen „Geräten“ gehört nun mal schon zur Lebensumgebung unserer kids!
Als digital natives wachsen sie quasi mit dem Smartphone und der Spielkonsole auf!

 

Wie verhindern Sie, dass sich die SchülerInnen während des Unterrichts ständig mit unterrichtsfremden Angeboten beschäftigen?

a)      Firewall

b)      Strikte Einstellungen am iPad

c)       Klare Anwendungsrichtlinien und Vereinbarungen mit den Eltern

Bei Verstößen ist das iPad einige Tage im Schultresor!

 

Schreiben Sie noch etwas an die Wandtafel?

Natürlich! Obwohl wir auch 10 interaktive Smartboards an der Schule haben ;-)
Und für die iPad-Klasse die App „Papierflieger“ entwickelt haben …

 

Gehört dem digitalen Klassenzimmer die Zukunft?

Davon bin ich überzeugt! In den USA sind sie schon einen Schritt näher!

 

enter Welche Formen der Kooperation könnte es da zwischen Lehrerinnen und Lehrer und Schülern geben?

·         Informationsaustausch … email, skype, facebook, etc.

·         Plattformen, wie LMS, Moodle, Virtuelles Klassenzimmer

·         Cyberhomework

·         jede Menge Web2.0-tools

·         Kollaboratives Lernen, Arbeiten und Projektmanagement

·         Etc.

 

Wie unterstützt das iPad das eigenständige Lernen von Schülerinnen?

* Als interaktives Lernmedium mit fast unendlich vielen Möglichkeiten! Derzeit schon über 400.000 Apps!
* Bei der eigenständigen Recherche im Internet (Google, YouTube, Wiki, Encarta, etc.)
* Bei der selbstverständlichen Nutzung als Nachschlagewerk (Wörterbuch, dictionary, Liederbuch, Atlas, Bibel, Grammatik, etc.)
* Beim alltäglichen Gebrauch!
Es passiert eine Wandlung des Unterrichts und des Lernens durch den Einsatz mobiler Technologie und digitaler Inhalte!

Wie viele Lehrerinnen nutzen den Klassensatz an Tabletts?

Wir haben keinen Klassensatz, sondern die iPads sind in der Schultasche des Schülers/der Schülerin – rund um die Uhr, auch in den Ferien!
Momentan haben wir so denke ich an die 15 LehrerInnen, die ein iPad besitzen bzw. eines der Schule verwenden. Und es werden immer mehr …

 

Und wie viele SchülerInnen arbeiten mit den Geräten?

Derzeit die iPad-Klasse mit 21 SchülerInnen und 3 IntegrationschülerInnen.

Im nächsten Jahr starten wir allerdings mit 2-3 weiteren iPad-Klassen … ich denke, dass dann weitere 50-55 SchülerInnen-iPads dazukommen ;-))

 

Welche Kompetenzen fördert das iPad?

Gegenfrage … Welche nicht? ;-)

 

 

 

 

Termine demnächst

follow url 02.09.2019: 1. Schultag des neuen Schuljahres 2019/20   ... zum Infoblatt

ab 09.09.2019: Ab der 2. Schulwoche finden Nachmittagsunterricht und Nachmittagsbetreuung statt!

 

 

 

 

 

 

Imagevideo

Apple-McShark produzierte ein tolles

Imagevideo über die iPadschule

iNMS/PTS Jennersdorf

 

Logo: HS Jennersdorf
extremecomicbookmaturevideopornjapanesepornonlinegreengay.netfree-video-fucking